AYX Delta Airlines – Anwenderbericht
Kundenreferenz

Klarerer Himmel voraus: Delta Air Lines stattet Techniker:innen mit Alteryx Automation aus

Delta Air Lines macht die Flugzeugwartung mit Analytics Automation zukunftssicher, um lange Standzeiten zu vermeiden

AYX Delta Airlines – Anwenderbericht

Delta Air Lines – Kennzahlen

Branche: Fluggesellschaft/Reisen
Bereich: Technologie/Betrieb/Wartung
Region: Nordamerika

manueller Stichprobenprüfungen / Ermöglichung automatisierter Berichterstellung für Wartungsplaner

700 Flugzeuge mit 34 Wartungsstationen abgestimmt

Der Workflow spart Beschäftigten jährlich 750 Stunden Arbeit

Klarerer Himmel voraus: Delta Air Lines stattet Techniker:innen mit Alteryx Automation aus

Delta Air Lines, seit 1925 eine feste Größe der Luftfahrtindustrie, ist bekannt dafür, dass sie in ihrem Bereich eine Vorreiterrolle einnimmt. Das gilt insbesondere für die vergangenen Jahre. Josh Leverich ist als Projektleiter unter anderem für Data Analytics und Reporting für die Abteilungen Line Maintenance und Base Maintenance bei Delta TechOps verantwortlich. Inmitten der Coronapandemie und einer stagnierenden Branche nutzte er Daten und Analysen in Alteryx, um das Unternehmen zukunftssicher zu machen und der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

„Als die Pandemie begann, haben wir zunächst einmal die Gesamtsituation betrachtet, um robustere Prozesse zu entwickeln, die Analytics und Automatisierung beinhalteten. Viele von ihnen werden heute noch genutzt,“ so Josh Leverich, Projektleiter bei Delta TechOps. Während der Pandemie bestand seine Hauptaufgabe darin, Daten zusammenzustellen, zu bearbeiten und zu analysieren sowie Berichte für Führungskräfte zu erstellen, um Diskussionen und wichtige Geschäftsentscheidungen voranzutreiben.

Eine dieser Diskussionen beinhaltete die Verbesserung des bestehenden manuellen Tracking-Prozesses für die Flugzeugwartung bei Delta. Was viele gar nicht wissen: Die meiste Zeit verbringt ein Flugzeug nicht in der Luft, sondern wird in einer Servicestation gewartet. Dies kann für kurze oder lange Zeit sein, einige Stunden, über Nacht oder bis zu mehreren Tage dauern. Das Ziel von Fluggesellschaften wie Delta ist es, Wartungskontrollen möglichst effizient durchzuführen, um sicherzustellen, dass das Flugzeug so sicher wie möglich ist und die Kundinnen und Kunden an ihr Ziel gelangen. Dadurch wird das Kundenerlebnis optimiert und die Einhaltung der Vorschriften der Federal Aviation Administration (FAA) gewährleistet.

Als die Pandemie begann, haben wir zunächst einmal die Gesamtsituation betrachtet, um robustere Prozesse zu entwickeln, die Analytics und Automatisierung beinhalteten. Viele von ihnen werden heute noch genutzt.

Eine bessere Methode, um Wartungspläne nachzuverfolgen

Die Wartungsplaner:innen mussten jeden Morgen die Wartungspläne für ankommende Flugzeuge, oder „Tails“, wie sie in der Branche in Anlehnung an den einzigartigen fünfstelligen Code am Heck jedes Flugzeugs genannt werden, der als Nummernschild des Flugzeugs dient, überprüfen. Bei Bedarf erstellten die Planer:innen Arbeitspakete, in denen die verschiedenen Wartungsarbeiten für jedes Flugzeug definiert sind. Jede Planerin bzw. jeder Planer ist für 70 bis 100 Flugzeuge verantwortlich und geht Excel-Tabellen durch, um eingehende Flugzeuge und Arbeitspakete zu prüfen.

Dieser mühsame, manuelle Prozess der Durchsicht von Tabellen dauerte in der Regel eine Stunde am Tag, was sich aufs Jahr gerechnet schnell summiert. Wenn sich ein Wartungsdatum verschob, löste dies eine Kettenreaktion für alle anstehenden Reparaturen aus. Nach Ablauf eines bestimmten Datums war es schwierig, Änderungen an Flugzeugarbeitspaketen vorzunehmen. Als Josh Leverich dies erkannte, war das erste Projekt, das er mit Alteryx Designer anging, die Automatisierung dieses Prozesses.

Durch diese Automatisierung konnten Terminänderungen erfasst werden, die beim manuellen Prozess regelmäßig übersehen wurden, wodurch Planer:innen nun mehr Zeit für die Überarbeitung der Arbeitspakete haben. Der automatisierte Workflow von Leverich sendet Planerinnen bzw. Planern jeden Morgen eine E-Mail mit den geänderten Wartungsplänen. So wird sichergestellt, dass alle erforderlichen Wartungsarbeiten ohne Probleme geplant, Verzögerungen bei der nachgelagerten Wartung vermieden, die Effektivität erhöht und die FAA-Vorschriften eingehalten werden.

Ich weiß, dass alle froh waren, nicht mehr jeden Tag Stichproben durchführen zu müssen.

Zukunftssicherheit für „the friendly skies“

Wenn ein Flugzeugtyp in letzter Zeit nicht mehr zu einer Station geflogen ist, besteht die Möglichkeit, dass die Wartungsqualifikationen eines Luftfahrt-Wartungstechnikers bzw. einer -technikerin für diesen bestimmten Flugzeugtyp abgelaufen sind. Dieses Problem wurde während der Pandemie besonders deutlich. „Ein paar Mal wurden wir von Stationsleitern angerufen, die davon überrascht worden waren, dass ein bestimmtes Flugzeug bei ihnen eingetroffen ist. In der Coronapandemie waren so viele Wartungstechniker woanders eingesetzt worden oder hatten das Unternehmen verlassen, dass die Qualifikationen völlig anders waren als zuvor. Früher hatten wir mehr Wartungstechniker, die sich um die Flugzeuge kümmern konnten. Als der normale Betrieb wieder einsetzte, begannen wir, die Probleme zu sehen.“

Die Unterschiede zwischen einem Airbus A321 und einem Airbus A321neo sind zwar gering, sodass ein/e A321-Luftfahrt-Wartungstechniker:in möglicherweise 99 Prozent eines A321neo kennt. Trotzdem ist für den/die Wartungstechniker:in zunächst ein dreitägiger Auffrischungskurs erforderlich. „Stellen Sie sich vor, es trifft eine Boeing-Maschine ein, wenn Sie einen Airbus erwarten – das Training würde Wochen dauern! Als Stationsleiter brauchen Sie Zeit, um Ihre Crew vorzubereiten.“

Fehler passieren in jeder Branche. Aber für Fluggesellschaften sind sie besonders teuer. Wenn ein Flugzeug zur Wartung eintrifft, die Arbeiten aber nicht ausgeführt werden können, kann dieses Flugzeug nicht auf den geplanten Strecken fliegen. Man kann zwar ein anderes Flugzeug einsetzen, aber der Tausch eines Flugzeugs kann Unterschiede bei Sitzplatzkapazitäten, Flugradius, Kraftstoffeffizienz und mehr bedeuten, was wiederum zu zusätzlichen Kosten führen kann, die der Fluggesellschaft entstehen.

Hier kommt der zweite Alteryx Workflow von Josh Leverich ins Spiel, der automatisch die aktuellen Flugpläne mit Daten aus mehreren Jahren abgleicht, aus denen hervorgeht, welche Flugzeugtypen sich an welchen Wartungsstationen befinden. Dadurch wird sichergestellt, dass die Wartungsstation, die das Flugzeug entgegennehmen soll, auch entsprechend qualifiziert ist. Leverich stellte sich ein Schreckensszenario vor, in dem etwas übersehen wird und Kunden, Kundinnen und Margen leiden.

„Das, was wir hier machen, ist Zukunftssicherung“, erklärt er. „Der Versuch, immer einen Schritt voraus zu sein“.

Mit 34 Wartungsstationen, die auf 700 Fluglinien ausgerichtet sind, stützte sich der alte Prozess auf manuelle Überprüfungen am Einführungstag, Audits und Erfahrungswissen. Der Workflow von Leverich zielt darauf ab, diese Übereinstimmung (bzw. Diskrepanz) zwischen Luftfahrt-Wartungstechnikerinnen/-technikern an Wartungsstationen und Flugrouten zu lösen, insbesondere jetzt, da der Flugbetrieb wieder in die Normalität zurückkehrt. Das Ziel ist es, dass Stationsleiter:innen einen E-Mail-Bericht erhalten, der ihnen dabei hilft, festzustellen, ob ein Flugzeugtyp schon einmal auf einer bestimmten Wartungsstation war und wie viele Stunden das Flugzeug am Boden bleiben wird, und Luftfahrt-Wartungstechniker:innen dabei zu unterstützten, die benötigten Trainings zu priorisieren.

In der Coronapandemie waren so viele Wartungstechniker woanders eingesetzt worden oder hatten das Unternehmen verlassen, dass die Qualifikationen völlig anders waren als zuvor. Früher hatten wir mehr Wartungstechniker, die sich um ein Flugzeug kümmern konnten. Als der normale Betrieb wieder einsetzte, begannen wir, die Probleme zu sehen.

Wie geht es weiter?

Daten und Analytics haben sich bereits als ein großer Vorteil für Delta Air Lines erwiesen. Sie helfen dabei, das Unternehmen auf dem aktuellen Stand zu halten, Prozesse zu optimieren und in unsicheren Zeiten Fehler zu reduzieren. Josh Leverich wird Analytics und Automatisierung auch weiterhin nutzen, um Delta Air Lines dabei zu unterstützen, nicht nur Arbeitsabläufe zu optimieren, sondern sich auch auf die kommenden Herausforderungen vorzubereiten.



Josh Leverich
Projektleiter
Delta
Armor Express Kundenreferenz mobile Version
Kundenreferenz

Armor Express nutzt Predictive Analytics für Lieferketten, um mehr Leben zu retten

Armor Express erweitert das Potenzial von Predictive Modeling durch Verwendung von Echtzeit-Datenfeeds für seine Lieferkette – und spart damit 500.000 USD durch Optimierung des Lagerbestands.

Lieferkette
Data Science und Machine Learning
Fertigung
Jetzt lesen
Rennwagen von McLaren
Kundenreferenz

McLaren Racing beschleunigt die Datenanalyse im Wettkampf um höhere Geschwindigkeit

Angesichts von mehr als 20 Rennwochenenden im Formel 1 Kalender, an denen jeweils 1,5 TB an Daten generiert werden, ist es von entscheidender Bedeutung, diese Daten zu sammeln, zu verarbeiten und ihnen entsprechend zu handeln. Das Team von McLaren Racing nutzt die Analytics Automation Platform von Alteryx, um strategische Entscheidungen sowohl auf als auch abseits der Rennstrecke zu beschleunigen.

Lieferkette
Analyse-Expertin/Experte
BI/Analytics/Data Science
Jetzt lesen
report
Kundenreferenz

7‑Eleven erlangt mit Alteryx wichtige Erkenntnisse betriebsintern

Vom kleinen Schluck zum großen: Das Steuerteam von 7-Eleven steigerte seine Effizienz mit Alteryx um 60 %. Erfahren Sie, wie sie das geschafft haben.

Lieferkette
Analyst:in
Analyse-Expertin/Experte
Jetzt lesen

Transformieren Sie Ihre Analysen

Decken Sie verborgene Erkenntnisse in Ihren Daten auf.