Universal Blogs

Von COVID zu Coca-Cola: Analyse von Verteilungsmodellen

Nach der Freigabe von COVID-19-Impfstoffen vor wenigen Monaten wurde viel über den Erfolg der aktuellen Strategie (oder das Fehlen einer solchen) diskutiert.

Die Anzahl der potenziellen Schwierigkeiten und das Ausmaß des Verteilungsprozesses scheinen immens: von den Anforderungen an Verteilung und Lagerung über wirksame Dosierungen bis hin zur Fähigkeit, alle Bevölkerungsgruppen zu erreichen und Impfungen nachzuverfolgen. Hinzu kommen viele weitere Variablen.

Während Regierungen daran arbeiten, eine neue Lieferkettenstrategie festzulegen, die diese Herausforderung erfolgreich bewältigen kann, betrachten wir ein anderes Lieferkettenmodell, das auf globaler kommerzieller Ebene bereits existiert, und bewerten dessen Eignung als alternative Lösung für die Verteilung von Impfstoffen durch die Pharmaindustrie.

Nehmen wir Coca-Cola als Beispiel. Das Unternehmen verkauft täglich 1,9 Milliarden Produkte. Dabei kommt auf lokaler Ebene ein Micro-Fulfillment-Modell zum Einsatz, mit dessen Hilfe die Getränke bis zum Coca-Cola-Automaten in Ihrer Nähe verteilt werden. Das Unternehmen schafft dies nicht allein, sondern beschäftigt zahlreiche Abfüller und Händler, die die Getränke herstellen und vertreiben. Durch die Vergabe von Franchise-Verträgen an über 250 Abfüllpartner weltweit kann Coca-Cola die Verantwortung für die lokale Produktion und das Nachfüllen outsourcen.

Wie funktioniert das? Coca-Cola verkauft das Getränkekonzentrat an die Abfüller, bleibt jedoch Eigentümer der Marke und verantwortlich für das globale Marketing. Die Abfüllpartner arbeiten eng mit Coca-Cola zusammen, um lokale Strategien mit Lieferanten, Lebensmittelgeschäften, Restaurants und vielen weiteren Beteiligten zu entwickeln. Obwohl Coca-Cola ein global agierendes Unternehmen ist, müssen seine Produkte nie weit bis zum Endverbraucher reisen, da sie lokal in dem jeweiligen Markt fertiggestellt werden.

Geschwindigkeit, Präzision und Transparenz erreichen


Kontrollierte Franchises mit Transparenz

Bei der Herstellung der Getränke, der Abfüllung, dem Vertrieb und der Wiederauffüllung verlässt sich Coca-Cola auf Franchisebetriebe. Durch eine Vielzahl von Datendiensten, bei denen die Prozesse geteilt und automatisiert werden, um ein globales Betriebsnetzwerk zu schaffen, behält das Unternehmen jedoch die Kontrolle über die nachgelagerten Prozesse. Die Organisation des gekühlten Transports und eines speziellen Verteilungsautomaten, ganz ähnlich den Freestyle Coca-Cola-Automaten, obliegt den zahlreichen lokalen Franchise-Nehmern, die über die Rohmaterialien verfügen.

Da die Impfstoffe extrem kühl gehalten werden müssen und die Temperaturanforderungen die Kühlketten aktuell vor Herausforderungen stellen, besteht die beste Möglichkeit zur Gewährleistung der erforderlichen Temperatur darin, den finalen Zustand möglichst spät herzustellen. Um den Wirkstoff nicht zu destabilisieren, soll dieser Zustand möglichst erst dann erreicht werden, wenn sich die Impfstoffe am Zielort befinden. In ähnlicher Weise verzögert Coca-Cola die Fertigstellung der kohlensäurehaltigen Getränke: Das Unternehmen stellt Maschinen bereit, durch die der Verbraucher ein frisches angenehm sprudeliges Getränk erhält.

Der Einsatz von Analysen für codefreies ERP IA und ML

Die meisten Franchisenehmer sind in sich geschlossene Infrastrukturen und verfügen bereits über eigene ERP-Systeme und Software von Drittanbietern. Viele sind vielleicht in der Cloud, andere nicht, was die Fähigkeit, Daten auszutauschen und ein gewisses Maß an Transparenz zu erhalten, noch komplizierter macht. Dies wird sich auch bei globalen Verteilungsnetzen für die Impfstoffe nicht vermeiden lassen. Die Verwendung einer Analytic Process Automation-Plattform wie Alteryx kann die gemeinsame Nutzung von Daten erleichtern, da ein einziger Thread für die Daten bereitgestellt wird.

Sobald die Daten aufbereitet, zusammengeführt, bereinigt und vorbereitet wurden, ermöglicht die Plattform darüber hinaus eine Prozessautomatisierung zwischen bestehenden Prozessen, sodass die Ergebnisse aus Prozessen innerhalb anderer Softwaresilos geteilt und automatische Abläufe ausgelöst werden können. Dies wird an Bedeutung gewinnen, da die Qualität von den Pharmaunternehmen überwacht werden muss. Dies gilt ebenso für die Einhaltung von Vorschriften.

Schließlich müssen die Pharmaunternehmen einen geeigneten Nachweis erbringen, dass die Impfstoffe sicher hergestellt und verteilt wurden und sie die volle Verantwortung dafür tragen. Denn diese Krise stellt ein nationales Sicherheitsproblem dar, bei dem auch Spionage und Sabotage in Betracht gezogen werden müssen. Bedenken Sie, wie viel Zeit angesichts der Markteinführungszeit für die Entwicklung von Integrationen zwischen verschiedenen Systemen erforderlich wäre. Oder aber für die Etablierung eines Datenaustauschs, vergleichbar mit demjenigen, der für das Gesundheitswesen entwickelt wurde. Die beste und schnellste Lösung ist in dem Fall die Anwendung einer Analytic Process Automation-Plattform, um die Integration und Automatisierung zu ermöglichen.

Echtzeitüberwachung und Proto-Engineering bei der Bedarfsdeckung

Die meisten Lieferketten-Optimierungssoftwaresysteme haben Schwierigkeiten bei der Optimierung eines wie hier beschriebenen komplexen Echtzeit-Ökosystems. Der Versuch, die externen Daten vorhandener Systeme zusammenzuführen und gleichzeitig Data Science zur Systemoptimierung zu nutzen, kann teuer und zeitaufwendig sein.

Die Echtzeitüberwachung der Lieferkette und die Verwendung von Daten für die Entwicklung von Simulationen mithilfe einer Analytic Process Automation-Plattform unterstützt Lieferanten und Logistikanbieter für Impfstoffe, hilft bei der Entwicklung von Prozessen für kontinuierliche Verbesserungen und erleichtert die Identifizierung signifikanten Verbesserungs- und Beschleunigungspotenzials durch Automatisierung.

Der Schlüssel für optimale Abläufe

Outsourcing ist charakteristisch für Micro-Fulfillment-Lieferkettenmodelle wie jenem von Coca-Cola. Bei solchen Modellen ist es daher besonders wichtig, wertvolle Einblicke in den gesamten Prozess, einschließlich Outsourcing oder Franchise, zu erhalten, um die Abläufe reibungslos zu gestalten, Sicherheitsstandards einzuhalten und die nationalen Interessen zu schützen.

Lesen Sie weiter.

Erfahren Sie, wie Coca-Cola Alteryx nutzt, um Daten aus vielen verschiedenen Quellen zusammenzuführen, vorzubereiten und zu analysieren und Erkenntnisse auf diese Weise unternehmensweit zugänglich zu machen.

Dark background blue dots of lights in varying shades
Blogbeitrag
5 min to read

Leveraging Alteryx for a Successful Job Search

Learn how Mike Davis' experience with Alteryx put him ahead of the competition.

Analyst
Alteryx Designer
Datenvorbereitung und Analyse
Jetzt lesen
Red roller coaster shooting upwards
Blogbeitrag
8 min to read

Accelerate Digital Transformation with Automated Analytics

Automated analytics is the fuel for your organization’s growth, keeping it relevant, agile, and one step ahead of your competitors.

Führungskraft im Bereich Analysen
Führungskraft
Alteryx Machine Learning
Jetzt lesen
Wavy colorful lines intersecting
Blogbeitrag
3 min to read

2021 Alteryx Podcast Wrap-up

In this special crossover podcast episode, hosts Maddie Johannsen and Susan Currie Sivek relive some of their favorite standout moments and special guests.

Analyst
Führungskraft im Bereich Analysen
Data Scientist
Jetzt lesen